PRECAST
Sprache

TIM als zentrale Datendrehscheibe

Mit der Einführung von TIM als Integrationsplattform stehen den Mitarbeitern detailliertere und hilfreiche Informationen zur Verfügung. Zusätzlich erwarten wir eine Optimierung der internen Prozesse in verschiedenen Bereichen, wie etwa in der Materialwirtschaft, dem Rechnungswesen und im Controlling.

Dipl.-Ing. Marlies Elsäßer-Heitz, Geschäftsführerin Elsäßer Beton Bauteile

Perfekte modellbasierte Arbeitsvorbereitung mit TIM

TIM ermöglicht uns eine modellbasierte Produktionsplanung und liefert uns jederzeit alle Informationen zu Projekten, Bauteilen und Prozessen. Gleichzeitig visualisiert TIM dabei auch alle Inhalte und stellt Daten für Produktion und ERP-System optimiert zur Verfügung.

Karsten Rewitz, CEO, Contiga Tinglev A/S

TIM

Der Technical Information Manager stellt zentral auf Basis von 3D-Modellen Informations- und Planungsfunktionen für alle Unternehmensbereiche zur Verfügung. Als Integrationsplattform verbindet es CAD, ERP, Produktionssysteme und mobile Endgeräte.

  • Modellbasierte Arbeitsvorbereitung 
  • Informative Prozessvisualisierung
  • Optimierte Produktionsplanung
  • Plattformübergreifende Integration
  • Mobiles Informationsmanagement

 

Information Visualisierung Monitoring

Auf Basis des 3D-Modells alle Informationen auf einen Blick mit TIM.

 

Mit Hilfe des übersichtlichen 3D-Modells des Bauvorhabens kann die Arbeitsvorbereitung in idealer Weise ihre Aufgaben rasch und fehlerfrei erledigen.

Das Modul Delivery Manager 

  • bietet alle notwendigen Informationen über die Fertigteilelemente.
  • ermöglicht eine exakte Stapelung, visualisiert in 3D.
  • erzeugt Produktions- und Abrechnungsdaten sowie betriebsnotwendige Berichte mit einem Klick.

 

 

Betonfertigteile unterliegen einem Planungs-, Fertigungs-, Liefer- und Montageprozess. Das integrierte Statusmanagement visualisiert diesen Ablauf für jedes Element und informiert so Vertrieb, Projektleitung und Management in einfacher Art und Weise über den Prozessfortschritt des Bauvorhabens.

Dieser Workflow kann sowohl in TIM selbst als auch durch externe Systeme (z. B. ERP-Systeme) gesteuert werden und wird individuell gemäß den Anforderungen konfiguriert.

 

 

Für Bahnenfertigung und manuelle Fertigungen bietet das Modul Production Manager die Möglichkeit, Tisch- und Bahnenbelegungen vorzunehmen. Detailgetreue Informationen helfen, eine optimale Belegung zu finden. Reports und Etiketten können erstellt werden und sorgen so für eine störungsfreie Produktion.

 

 

Komplexe Prozesse erfordern in vielen Fällen eine Zusammenarbeit unterschiedlicher IT-Systeme. TIM ist als Integrationsplattform in der Lage, Informationen zwischen ERP, CAD und Produktionssystemen auf transparente Art und Weise auszutauschen. Einige Beispiele:

  • Verteilung von Projektstammdaten
  • Simulation von Lieferterminen aufgrund der Lieferplanung im ERP
  • Bereitstellung von Materialbedarfsinformationen aus dem CAD für das ERP
  • Prozessvisualisierung im 3D-Modell auf Basis des ERP Workflows
  • Bereitstellung von Auftragsinformationen aus dem ERP für das CAD zur exakten Zuordnung von Fertigteilen
  • IFC-Export und somit idealer Datenlieferant für alle BIM-Anwendungen

 

 

Die mobile mTIM Applikation bringt die Informationen über das Bauvorhaben auf die Baustelle und zu Verantwortlichen, die häufig unterwegs sind und trotzdem top informiert sein wollen.

  • 3D-Darstellung aller Details
  • Statusmanagement
  • Erfassung von montagerelevanten Informationen
  • einfach und rasch am Smartphone oder Tablet-PC

mTIM bietet die ideale Diskussionsgrundlage auf der Baustelle, für Projektleitung, Vertrieb und Baustellenverantwortliche.

 

mTIM Broschüre 370 KB | pdf

 

Erfahren Sie mehr über die Integrationsplattform TIM!

 

TIM 1039 KB | pdf

Featureliste

Schnell. Einfach in der Anwendung. Intuitiv zu erlernen.
Auf mobilen Geräten verwendbar.

 

Die Gebäudedaten und die Bauteile oder Fertigteile erhält TIM vom CAD.

  • Automatisierbarer Datenimport
  • Modellbasierte Qualitätskontrolle
  • Integrierte Export/Import-Schnittstelle zwischen PLANBAR und TIM
  • Importfunktionalitäten für andere Datenformate (z.B. UniDat)

 

 

Managen und überwachen Sie den Gesamtprozess im 3D-Gebäudemodell.

  • Individuelle Konfiguration Ihres Arbeitsablaufs
  • Änderung des Status in TIM oder durch externe Programme (z. B. ERP-Systeme, mTIM)
  • Farbliche Darstellung des aktuellen Zustands im digitalen 3D-Modell
  • Globaler Überblick über das gesamte Bauwerk
  • Detaillierte Darstellung bis auf Elementebene

 

 

Der TIM Assembler bietet die Möglichkeit, Liefer- und Produktionsabläufe zu planen und zu simulieren.

  • Verhindert eine falsche Reihenfolge bei Produktion und Lieferung
  • Automatisierter Abgleich von Produktions- und Lieferterminen mit dem ERP möglich
  • Schritt für Schritt Simulation
  • Visualisierung im 3D-Gebäudemodell

 

 

Für die effiziente manuelle Produktionsplanung von Bahnen und Tischen steht Ihnen der Production Manager zur Verfügung.

  • Grafische Visualisierung der Belegung
  • Kollisionskontrolle
  • Frei definierbare Produktionsbereiche
  • Automatische Statusveränderung nach der Belegung
  • Erzeugung der notwendigen Produktionsunterlagen und Etiketten

 

 

In vielen Produktionsprozessen ist eine Stapelung der Fertigelemente Voraussetzung für einen effizienten Fertigungsablauf.

  • 3D-Visualisierung der Elemente mit oder ohne Bewehrung und Einbauteile
  • 3D-Stapelung und Darstellung in bis zu sechs Ansichten
  • Produktionsoptimale Stapelung per Drag & Drop
  • Beliebige Erzeugung von Stapelcontainern
  • Integrierte Kollisionskontrolle

 

 

Der integrierte Reportmanager gibt Ihnen jede Freiheit, Ihre betriebsindividuellen Anforderungen hinsichtlich Dateninhalt und Gestaltung zu erfüllen.

  • Jeder Report auf Knopfdruck
  • Bei Bedarf auch über Eingabewerte flexibel beeinflussbar
  • Vielzahl standardisierter Reports auf Abruf bereit
  • Individuelle Gestaltung durch Sie oder uns
  • Basiert auf Microsoft Reporting Services

 

 

TIM garantiert mit seinen in der Praxis bewährten Datenschnittstellen die reibungslose Abrechnung im ERP-System.

  • Datenformate KST, ADS, ADS-XML, PXML, IFC
  • Die prozessgesteuerte Datenübergabe ermöglicht es, unterschiedliche Formate und/oder Inhalte an das ERP-System zu senden (z. B. für Materialbedarfsprognose, Weiterleitung an die Produktion, Abrechnung)

 

 

Erstellen Sie Produktionsdaten in allen gängigen Formaten.

  • PXML oder Unitechnik CAD-CAM-Schnittstelle inklusive Elementpläne
  • Individuell konfigurierbar entsprechend Ihrer Zielsysteme
  • Freie Definition von Inhalt, Dateinamen und Ausgabeverzeichnis
  • Für das ERP-System oder direkt für die Produktion

 

Downloads

Eine kompakte Übersicht aller Produktinformationen zu TIM finden Sie unter Downloads!