PRECAST
Sprache

BIM XD

Die sieben BIM-Dimensionen

In Verbindung mit Building Information Modeling spielen nicht nur die drei bekannten Dimensionen Länge, Breite und Höhe eine Rolle, sondern hier wird vielfach von 4D, 5D oder gar 6D gesprochen. Mittlerweile ist man bei 7D angelangt.

  • Bei BIM 4D werden die gängigen drei Dimensionen um die Zeitkomponente erweitert, indem alle Modellelemente den Vorgängen eines Terminplans zugeordnet werden.
  • Bei BIM 5D kommen aufbauend auf Zeit zusätzlich die Kosten als eine weitere Komponente hinzu. Die einzelnen Modellelemente bilden die Basis für Mengen, die mit Preisen hinterlegt werden.
  • Mit 6D werden den einzelnen Modellelementen Informationen angehängt, die sich aus ihrer tatsächlichen Herstellung und damit der Umwandlung vom virtuellen in ein reales Bauteil ergeben. Damit entspricht ein 6D-Modell bzw. die darin enthaltenen Objekte dem gebauten Ist-Zustand.
  • BIM 7D berücksichtigt schließlich die gesamte Phase des Gebäudebetriebs. Dazu erhalten die einzelnen Modellelemente zusätzliche Informationen zu ihrer Nutzung und Wartung, die ebenfalls komplett über das Gebäudemodell abgewickelt werden können.

Quelle: Allplan

Verwandte Begriffe: Building Information Modeling